Ja, zur Bäckerei mit Cafe - Ja zur Belebung der Ortsmitte

Veröffentlicht am 09.08.2021 in Aktuelles

Planung Bäckerei Helmsheim


Ein klares Bekenntnis zum Bäckereicafe in Helmsheim kommt von der SPD Fraktion im Ortschaftsrat. Ja, zur weiteren Entwicklung der Lage an der B35.
„Die Chancen nutzen um Helmsheim voranzubringen“, ist von OR Maic Lindenfelser begeistert zu hören, „hier könnte ein neuer Treffpunkt entstehen um Begegnungen zwischen Ortsansässigen und Durchreisenden zu schaffen.“

Alexandra Nohl hingegen sieht die Entwicklung kritischer: „Mit der Entwicklung an der B35 verwehren wir uns eine Belebung der Ortsmitte.“ Aber nicht allein deswegen hat die SPD im Ortschaftsrat gegen diese Entwicklung gestimmt.
 

Jahrelang wurde um die Ortsmitte gerungen. Mittlerweile fehlt einer der zwei Bankautomaten, der Bäcker und die beiden Ärzte. Die Ortsmitte ist nahezu ausgestorben, würden die Vereine nicht gelegentlich den Dorfplatz bespielen.
Die Gastronomie hat sich schon vor zig Jahren verabschiedet. Offenbar ist diese Lage nicht Interessant für Investoren. „Helmsheim darf nicht zum Schlafdorf verkommen“, so Nohl. Lindenfelser führt aus: „Wir brauchen eine nachhaltige Entwicklung für Helmsheim!“

Statt Wohnbau neben der neuen Bäckerei wünscht sich die SPD Fraktion Räumlichkeiten für Praxen. „So wie der Standort für die Bäckerei interessanter ist als die Ortsmitte, wäre es auch für Ärzte oder Therapeuten“, führt Lindenfelser aus, „während der/die  Angehörige beim Arzt ist, wartet der Bringende beim Bäcker, das hat Charme“.  
Auch Infrastruktur könnte vor Ort geschaffen werden wie z.B. Ladesäulen für E- Mobilität, Radfahrpunkt oder auch ein Bankautomat, damit könnten Helmsheimer Interessen berücksichtigt werden und die Verkehrskonzeption optimiert werden. „Helmsheim braucht ein Konzept zur Weiterentwicklung der nächsten Jahre“, Nohl fragt weiter, „wo wollen wir 2035 stehen?“ Nicht im Stückwerk Helmsheim entwickeln, sondern als Ganzes sehen. „Wir wollen das Vorhaben nicht verhindern, sondern optimieren“, ergänzt der Ortschaftsrat Lindenfelser.

Kritisch wird auch die Verkehrsführung in der Kurpfalzstrasse gesehen. Es wird wohl immer wieder zu Rückstaus entlang der Ampel kommen. Auch wird befürchtet, dass „Kurzparker“, die auf der Hauptstrasse parken, den schon jetzt zähen Verkehrsfluss weiter verlangsamen.

In der Kanststrasse, in der jetzt schon phasenweise ein schlechtes Durchkommen möglich ist, könnte sich je nach Anzahl der Stellplätzel die Lage noch weiter verschärfen. „Die SPD fordert – falls es zum Bau von Wohnraum kommt – einen realistischen Stellplatzschlüssel für die Einfamilienhäuser“, so der Vorsitzender Özgür Sahin.

Besucher:2
Heute:25
Online:1

Jetzt spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden