Kreis-SPD: Mehr Engagement für Europa mit neuem Arbeitskreis

Veröffentlicht am 22.03.2022 in Kreisverband
 

Der SPD-Kreisvorsitzende Christian Holzer konnte zahlreiche Mitglieder zur Re-Aktivierung des Arbeitskreises Europa der SPD Karlsruhe-Land in Bruchsal willkommen heißen. Er freute sich über das große Interesse an Europa, ist Europa aus seiner Sicht „unser aller Zukunft“. Neben den Mitgliedern konnte Holzer den neuen Europaabgeordneten Dr. René Repasi begrüßen. Repasi ist Mitglied der SPD Karlsruhe-Land und rückte am 1. Februar ins Europaparlament nach. Er berichtete von seinen ersten Wochen als Abgeordneter und über neue Herausforderung wie den Ukraine-Krieg. 

 

 

„Putins Angriff-Krieg ist zu verurteilen. Die EU will unabhängiger von russischen Energieexporten werden, aber ganz praktisch gesehen, sind die europäischen Gasnetze in Südeuropa noch nicht kompatibel mit denen in Nordeuropa. Hier muss in eine einheitliche, europäische Energieinfrastruktur vom Süden in den Norden investiert werden“, informiert der EU-Abgeordnete.  So könnte Gas aus Spanien nach Nordeuropa transportiert werden.  

Auch sei er für eine Europäische Verteidigungsarmee, in Form einer Parlamentsarmee und nicht wie beispielsweise in Frankreich, wo ein Präsident Oberbefehlshaber der Streitkräfte ist. Auch würde eine gemeinsame Verteidigungsarmee Synergien bei der Beschaffung haben.  

Bei der Vorstandswahl wurde Christian Holzer aus Forst zum Vorsitzenden des Arbeitskreises Europa gewählt. Er wird vertreten werden von Philipp Nicolodelli aus Oberhausen-Rheinhausen. Als Beisitzer wurden gewählt: Patrick Diebold (Eggenstein-Leopoldshafen), Fabienne Stauder (Stutensee), Sven Bennewitz und Michael Berger (beide aus Bruchsal). 

 

Homepage SPD Karlsruhe-Land

Besucher:2
Heute:11
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Jetzt spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Abstimmung

Sollen schwere Kriegswaffen in die Ukraine geliefert werden?

Umfrageübersicht

Stimmt ab!

Vorwärts